Vorschau:

gewähltes Bild

Viele haben zu viel,
aber keiner genug

Karl Kraus