• „Das Huhn ist es,
    das die Hähne krähen lässt“

    aus China

  • „Wer hinter zwei Hasen herläuft,
    fängt keinen von beiden“

    aus Andalusien

  • „Nichts auf der Welt
    ist so freundlich wie
    ein nasser Hund“

    Dan Bennet

  • „Es gibt kein Tier,
    für das man so viel tut
    wie für die Katz“

    Peter Silie

  • „Der Mensch
    ist das einzige Tier,
    das arbeiten muss“

    Immanuel Kant

  • „Schildkröten können dir
    mehr über den Weg erzählen
    als Hasen“

    aus China

  • „Der Mensch ist das einzige Tier,
    das sich einbildet,
    keines zu sein“

    Gerlinde Nyncke

  • „Gelegte Eier
    überzeugen mehr
    als das Gackern“

    Willi Sitte

  • „Alte Vögel sind
    schwer zu rupfen“

    Wienerwald-Weisheit

  • „Barmherzigkeit
    gegen die Wölfe
    ist Unrecht gegen die Schafe“

    aus Rumänien

  • „Wenn die Adler schweigen,
    plappern die Papageien“

    Sir Winston Churchill

  • „Wer keinen Esel findet,
    muss selber Säcke tragen“

    aus Andalusien

  • „Die Hähne krähen,
    aber die Hennen
    liefern die Ware“

    Ann Richard

  • „Nur wer zick-zack denkt,
    weiß, wie der Hase läuft“

    Graf Fito

  • „Nicht jeder,
    der die Sau rauslässt,
    hat Schwein“

    Klaus Klages

  • „Die Klugheit des Fuchses
    besteht zu fünfzig Prozent
    aus der Dummheit der Hühner“

    alte Weisheit

  • „Wird er König oder Pfaffe,
    immer bleibt der Aff`
    ein Affe“

    aus Tirol

  • „Wer sich zum Schaf macht,
    wird vom Wolf gefressen“

    Sprichwort

  • „Nicht jeder,
    der einen Kater hat,
    ist tierlieb“

    Bernhard Grzimek

  • „Patienten,
    die keine dummen Fragen stellen,
    hat nur der Tierarzt“

    Klaus Klages

  • „Manche Hähne glauben,
    dass die Sonne
    ihretwegen aufgeht“

    Theodor Fontane

  • „Prozessier
    um die Kuh, leg ein
    Pferd noch dazu“

    aus Holland

  • „Fürchte den Bock von vorn,
    das Pferd von hinten
    und den Menschen von allen Seiten“

    aus Russland

  • „The early bird
    catches the worm.
    Würmer hassen
    Frühaufsteher“

    Klaus Klages

  • „Unter den Blindenhunden
    ist der Seehund
    König“

    Klaus Klages

  • „Wer sich zu den Hunden legt,
    steht mit Flöhen auf“

    George Herbert

  • „Je mehr Menschen
    ich kennenlerne,
    desto lieber mag ich meinen Hund“

    Jeffrey D. Fowler

  • „Der Floh macht Löwen
    mehr zu schaffen
    als Löwen dem Floh“

    aus Afrika

  • „Der Landwirt hat längst begriffen,
    dass man auch von zweibeinigen
    Rindviechern leben kann“

    Eugen Roth

  • „Der eigene Hund
    macht keinen Lärm -
    er bellt nur“

    Kurt Tucholsky

  • „Immer trödelt das erste Kamel,
    und das letzte kriegt die Prügel“

    Aliblabla

  • „Selbst der größte Hecht
    war früher mal
    ein kleiner Fisch“

    E. Luthard

  • „Die einzigen Tiere,
    die nicht aussterben,
    sind die schwarzen Schafe“

    Manfred Sinner

  • „Zahme Vögel
    singen von Freiheit,
    die wilden fliegen“

    Charles Aznavour

  • „Was lecken kann,
    das kann auch
    beißen“

    aus Israel

  • „Lieber einen Tag Löwe
    als hundert Tage
    ein Schaf“

    Bruno Bruni

  • „Was man verhundst,
    ist immer
    für die Katz“

    Kuno Klaboschke

  • „Pferde sind vorne
    und hinten gefährlich,
    in der Mitte unbequem“

    Ian Fleming

  • „Spielen Sie nie
    Katz und Maus,
    wenn Sie die Maus sind“

    Woody Allen

  • „Für Affen
    ist es ganz normal,
    auf die Palme zu gehen“

    Klaus Klages

  • „Jedes Schnitzel
    war mal ein Schwein,
    das selber keins hatte“

    Klaus Klages

  • „Lieber Rappen im Stall
    als Schimmel im Schlafzimmer“

    glaubt Hannes Ross zu wissen

  • „Lieber der Kopf einer Katze
    als der Schwanz eines Löwen“

    aus Bangladesch

  • „Normale Bienen erkennt man am
    Summen - flotte an Unsummen“

    Single-Club Paderborn

  • „Leseratten sind die
    Versuchskaninchen der Buchverlage“

    Hau Tscho Hi

  • „Auch Prügel machen aus
    einem Esel kein Pferd“

    aus Persien

  • „Tierärzte müssen sich wenigstens
    keine Selbstdiagnosen anhören“

    Louis Pasteur

  • „Ein Kaktus, der
    laufen kann, ist
    vermutlich ein Igel“

    Graf Fito

  • „Der Pechvogel stirbt sogar
    an einem Grießbrei“

    aus Peru

  • „Wer sich grün macht,
    den fressen die Ziegen“

    Johann Wolfgang v. Goethe

  • „Wer ein Kätzchen will,
    muss Mäuse haben“

    Peter Silie

  • „Wenn der Keschfloh ausbleibt,
    kommt der Kuckuck“

    Kuno Klaboschke

  • „Die einzigen Tiere, die nicht
    aussterben, sind die schwarzen Schafe“

    Manfred Sinner

  • „Gedanken springen wie Flöhe,
    aber beißen nicht jeden“

    George Bernard Shaw

  • „Nicht jeder, der auf dem
    hohen Ross sitzt, kann reiten“

    Klaus Klages

  • „Nur Weihnachtsgänse halten
    nichts von Weihnachten“

    Kuno Klaboschke

  • „Zahme Vögel singen von
    Freiheit, die wilden fliegen“

    Charles Aznavour

  • „Was lecken kann, das
    kann auch beißen“

    aus Israel

  • „Lieber einen Tag
    Löwe als hundert
    Tage ein Schaf“

    Bruno Bruni

  • „Was man verhundst, ist
    immer für die Katz“

    Kuno Klaboschke

  • „Füttere kein Pferd, das
    du nicht reiten kannst“

    John Wayne

  • „Vegetarier vermehren sich
    nicht - sie
    pflanzen sich fort“

    Klaus Klages

  • „Es werden mehr Haie
    von Menschen gefressen -
    als Menschen von Haien“

    Hannemann

  • „Pferde sind vorne und hinten
    gefährlich, in der Mitte unbequem“

    Ian Fleming

  • „Wenn der Fuchs anfängt zu
    predigen, sieh nach den Hühnern“

    aus dem Baskenland

  • „Der Wolf im Schafspelz kommt
    als Unschuldslamm auf die Welt“

    Gerhard Uhlenbruck

  • „Die Wahrheit über
    die Katzen erfährt
    man von Mäusen“

    Henry Ford

  • „In manchen Familien sind Hunde
    mit Stammbaum eine Art Adelsersatz“

    Oliver Hassenkamp

  • „Ich bin nicht Vegetarier,
    weil ich Tier liebe,
    sondern Pflanzen hasse“

    Whitney

  • „Kein Tier tut Unvernünftiges,
    denn dazu gehört Verstand“

    Peter Sirius

  • „Leider gibt`s nicht
    nur schwarze Schafe,
    sondern auch Schäfer“

    Anna Nym

  • „Viel weiß der Fuchs,
    der Igel nur eins:
    das Wichtigste“

    Archilochos

  • „Der Junggeselle ist ein
    Pfau, der Verlobte ein
    Löwe, der Verheiratete ein
    Esel“

    aus Spanien

  • „Geduld ist die
    Tugend der Esel“

    aus Frankreich

  • „Wehe den Schafen,
    deren Hirten mit
    den Wölfen heulen“

    Hartmut Przybylski

  • „Kaum hat der Esel
    ein paar Streifen, schon
    nennt er sich Zebra“

    Werner Mitsch

  • „Der Mensch erfand die
    Bombe, doch keine Maus
    der Welt würde eine
    Mausefalle erfinden“

    Albert Einstein

  • „Der Verliebte sieht eine
    Blume mit anderen Augen
    als ein Kamel“

    aus Pakistan

  • „Wenn der Löwe
    alt wird, lauert
    er vorm Mauseloch“

    aus Russland

  • „Wer immer Zugpferd
    ist, wird am
    Ende zum Esel“

    aus Andalusien

  • „Fische, die gegen den
    Strom schwimmen, werden gefangen“

    Häuptling White Eagle

  • „Wo die Pferde versagen,
    schaffen es die Esel“

    Johannes XXIII

  • „Entweder man fliegt mit
    den Adlern oder man
    scharrt mit den Hühnern“

    Peter Silie

  • „Klage nicht. Ein Schaf,
    das blökt, verpasst ein
    Maul voll Heu“

    Sprichwort aus Oberschlesien

  • „Alle Menschen stammen vom
    Affen ab - der
    eine mehr, der andere
    weniger“

    Peter Silie

  • „Am tiefsten werden die heiligen
    Kühe von den Ochsen verehrt“

    Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger