• „Suche den Lebenskünstler
    nicht unter den Fleißigen“

    Friedrich Joloff

  • „Phantasten tun,
    was sie nicht lassen können. Realisten lassen,
    was sie nicht tun können“

    Axel v. Ambesser

  • „Wünsche -
    das sind die Träume der Wachen“

    Richard Wiggins

  • „Wer nicht hofft, wird nie
    dem Unverhofften begegnen“

    Julio Cortázar

  • „Leute mit Phantasie
    langweilen sich nie“

    Jakob Boshart

  • „Frühaufsteher
    müssen schneller
    oder kürzer träumen“

    Klaus Klages

  • „Lebenskünstler finden alles
    halb so schlimm -
    oder doppelt so gut“

    Heinz Rühmann

  • „Staunen
    ist der erste Grund
    der Philosophie“

    Aristoteles

  • „Ein Traum ist ein Traum,
    aber ein Ziel ist
    ein Traum mit Termin“

    Harvey Mackay

  • „Schwärmer sind Leute,
    die ihre Luftschlösser
    zur Besichtigung freigeben“

    Klaus Klages

  • „Alles beginnt
    mit der Sehnsucht“

    Nelly Sachs

  • „Sehnsucht ist besser
    als Erfüllung“

    Hans Fallada

  • „Ideale sind wie Sterne: unerreichbar,
    aber gut zum Orientieren“

    Carl Schurz

  • „Ein Wunsch ist ein Wille,
    der sich nicht ganz ernst nimmt“

    Robert Musil

  • „Lebenskünstler
    erleben den Sommer so,
    dass er noch im Winter wärmt“

    Alfred Polgar

  • „Der Bau von Luftschlössern
    ist billiger als ihr Unterhalt“

    Markus M. Ronner

  • „Alle warten auf Wunder,
    aber keiner schaut mal
    vor die Tür“

    Klaus Klages

  • „Je mehr man sich erträumt,
    desto reicher lebt man“

    Rudyard Kipling

  • „Wer sich nicht mehr
    wundern kann,
    ist seelisch bereits tot“

    Albert Einstein

  • „Die Sehnsucht
    ist dem Menschen oft lieber
    als die Erfüllung“

    J. Lengbehn

  • „Das Staunen ist
    eine Sehnsucht nach Wissen“

    Thomas v. Aquin

  • „Wer noch staunen kann,
    der wird auf Schritt und Tritt
    belohnt“

    Oskar Kokoschka

  • „Schade, dass wir
    die meisten Träume verschlafen“

    Klaus Klages

  • „Die Sehnsucht
    lässt alle Dinge blühen“

    Marcel Proust

  • „Wenn einer keine Angst hat,
    hat er keine Phantasie“

    Erich Kästner

  • „Erfüllung
    ist der Feind
    der Sehnsucht“

    Erich Maria Remarque

  • „Das Schönste,
    was wir erleben können,
    ist das Geheimnisvolle“

    Albert Einstein

  • „Mit jedem Wunsch,
    der in Erfüllung geht,
    hat man einen Traum weniger“

    Sepp Schauer

  • „Träume gehn
    am schnellsten in Erfüllung,
    wenn man aufwacht“

    Walt Disney

  • „Der Idealist weiß nicht,
    wohin er geht,
    ist aber unterwegs“

    Carl Sandburg

  • „Logik ist
    die Zwangsjacke
    der Phantasie“

    Hellmut Nahr

  • „Phantasie ist etwas,
    das sich viele
    gar nicht vorstellen können“

    Helmut Qualtinger

  • „Wunder
    geschehen nur denen,
    die daran glauben“

    aus Frankreich

  • „Ein Gesicht
    ohne Sommersprossen
    ist ein Himmel ohne Sterne“

    Susi Sommerkamp

  • „Ohne Phantasie
    werden Luftschlösser
    zu Reihenhäusern“

    Peter Silie

  • „Das Träumen
    kann man lernen,
    nur die Erfüllung nicht“

    Klaus Klages

  • „Das Schönste,
    was wir entdecken können,
    ist das Geheimnisvolle“

    Albert Einstein

  • „Ohne Phantasie
    kann man die Realität
    gar nicht begreifen“

    Woodstock

  • „Phantasie
    ist das Salz
    in der Suppe der Vernunft“

    Karl Kraus

  • „Leben heißt träumen;
    weise sein heißt
    angenehm träumen“

    Friedrich Schiller

  • „Man muss nicht schlafen,
    um zu träumen“

    Klaus Klages

  • „Wer nicht an Wunder glaubt,
    ist kein Realist“

    David Ben Gurion

  • „Zufriedenheit
    ist Mangel
    an Phantasie“

    aus den Fliegenden Blättern

  • „Man träumt nicht mehr
    so schön,
    wenn man erwachsen ist“

    Knut Hamsun

  • „Wer keine Kraft
    zum Traum hat,
    hat keine Kraft zum Leben“

    Ernst Toller

  • „Träume
    sind der Sonntag
    des Denkens“

    Henri-Frédéric Amiel

  • „Jeder geliebte Gegenstand
    ist der Mittelpunkt
    eines Paradieses“

    Novalis

  • „Das Publikum beklatscht
    ein Feuerwerk,
    aber keinen Sonnenaufgang“

    Friedrich Hebbel

  • „Erwarte wenig,
    hoffe immer,
    träume viel“

    Klaus Klages

  • „Ohne Phantasie
    ist unser Leben
    nicht auszumalen“

    Klaus Klages

  • „An Versprechungen ist
    jeder so reich
    wie er will“

    Ovid

  • „Phantasie ist die Kunst,
    aus Fehlern zu lernen,
    die man noch machen
    wird“

    Horaz

  • „Ohne Phantasie werden
    Luftschlösser zu Reihenhäusern“

    Peter Silie

  • „Das Träumen kann
    man lernen, nur
    die Erfüllung nicht“

    Klaus Klages

  • „Kolumbus musste von
    Indien träumen, um
    Amerika zu finden“

    Hans K.

  • „In schlechten Zeiten gute Träume
    zu haben, das ist traumhaft“

    Klaus Klages

  • „Ohne Phantasie kann
    man die Realität
    gar nicht begreifen“

    Woodstock

  • „Phantasie ist das
    Salz in der
    Suppe der Vernunft“

    Karl Kraus

  • „Es ist alles schön,
    wonach man sich sehnt“

    Hans Leip

  • „Aus den Träumen des Frühlings
    wird im Herbst Marmelade gemacht“

    Peter Bamm

  • „Pläne sind die
    Träume der Tatkräftigen“

    Freiherr von Feuchtersleben

  • „Alles, was man vergessen hat,
    schreit im Traum um Hilfe“

    Elias Canetti

  • „Idealisten sind Leute, die
    kein Bankkonto brauchen“

    Klaus Klages

  • „Mensch sein heißt Utopien haben“

    Paul Tillich

  • „Kitsch ist das
    notwendige Heizmaterial für
    die Träume vieler“

    Hans Holländer

  • „Die Zukunft gehört denen,
    die an die Schönheit
    ihrer Träume glauben“

    Eleanor Roosevelt

  • „Luftschlösser bauen kann
    ein Traumberuf sein“

    Wilfried Besser

  • „Ein Vorbild wird
    zum Hindernis, wenn
    man's erreicht hat“

    Efrem Bondy

  • „Nur Phantasielosen kann eine
    Weile zu lang sein“

    Klaus Klages

  • „Zu Glück und Freude
    braucht man eigentlich nur
    eine Portion Phantasie“

    Otto Milo

  • „Der Utopist von heute
    ist Realist von morgen
    - und übermorgen tot“

    H.R.H. Prinz El Hassan bin Talal

  • „Der Utopist sieht das
    Paradies, der Realist das
    Paradies plus Schlange“

    Christian Friedrich Hebbel

  • „Beständigkeit ist die letzte
    Zuflucht des Phantasielosen“

    Oscar Wilde

  • „Du musst träumen wollen,
    um träumen zu können“

    Pierre Baudelaire

  • „Idealisten sind Menschen, die
    so tun, als ob
    man Ideale verwirklichen könnte“

    William Faulkner

  • „In den Gedanken ist mehr
    Wirklichkeit als in den Dingen“

    Gustave Flaubert

  • „Ein Traum ist unerlässlich, wenn
    man die Zukunft gestalten will“

    Victor Hugo

  • „Frei ist, wer in
    Ketten tanzen kann“

    Friedrich Nietzsche

  • „Die Träume von
    heute sind die
    Enttäuschungen von morgen“

    Horst Knapp

  • „In seinen Träumen ist
    jeder Mensch ein Genie“

    Akira Kurosawa

  • „Wenn alle Träume in
    Erfüllung gingen, kämst du
    nicht mehr zum schlafen“

    Klaus Klages

  • „Das Wunder ist, dass man
    immer wieder an Wunder glaubt“

    Friedl Beutelrock

  • „Wer niemals träumt, verschläft
    sein schönstes Leben“

    Friedrich Rückert

  • „Viele guten Dinge sind
    aus Träumen erwachsen“

    Arthur Miller

  • „Wer nicht an Wunder
    glaubt, ist kein Realist“

    David Ben Gurion

  • „Fortschritt ist die
    Verwirklichung von Utopien“

    Oscar Wilde

  • „In eine kleine Seele
    passt keine große Hoffnung“

    Jenkin Lloyd Jones

  • „Das Ideal ist nichts weiter
    als die Wahrheit von weitem“

    Alphonse Marie Louis

  • „Die Wirklichkeit ist nur
    ein Teil des Möglichen“

    Friedrich Dürrenmatt

  • „Gedanken schreiben Wünsche in
    das Tagebuch der Erinnerung“

    Erhard H. Bellermann

  • „Gib deinem Leben einen Traum
    und deinen Träumen ein Leben“

    Fritz Detering

  • „Die Sehnsucht ist es,
    die unsere Seele nährt,
    nicht die Erfüllung“

    Arthur Schnitzler

  • „Historiker verfälschen die Vergangenheit,
    Ideologen die Zukunft“

    Zarko Petan

  • „Idealisten werden manchmal sehr böse,
    wenn die Wirklichkeit sie widerlegt“

    Jean-Louis Barrault

  • „Jeder kehre vor seiner
    eigenen Tür, und die
    Welt ist sauber“

    Johann Wolfgang v. Goethe

  • „Um das Wunderbare zu erlangen,
    muss man das Unvorstellbare denken“

    Tom Robbins

  • „Viele Menschen halten ihre
    Phantasie für ihr Gedächtnis“

    Josh Billings

  • „Heimat ist kein Ort.
    Heimat ist ein Gefühl“

    Herbert Grönemeyer

  • „Phantasie ist die Gabe,
    unsichtbare Dinge zu sehen“

    Jonathan Swift