• „Nichts ist so schlimm
    wie wir fürchten,
    nichts so gut
    wie wir hoffen“

    Theodor Herzl

  • „Wer ohne Grund
    traurig ist, hat Grund,
    traurig zu sein“

    Francoise Sagan

  • „Die Menschen
    bauen zu viele Mauern
    und zu wenig Brücken“

    Georges Piret

  • „Große Sorgen
    machen große Worte,
    kleine Sorgen sind stumm“

    Sprichwort

  • „Man verliert nicht immer,
    wenn man entbehrt“

    Johann Wolfgang v. Goethe

  • „Was du bekommst,
    nimm ohne Stolz an.
    Was du verlierst,
    gib ohne Trauer auf“

    Marc Aurel

  • „Es kommt darauf an,
    das Hoffen zu lernen“

    Ernst Bloch

  • „Wer zu sich selbst
    gefunden hat,
    der kann nichts mehr verlieren“

    Stefan Zweig

  • „In der Kammer
    wächst der Kummer“

    Klaus Klages

  • „Furcht besiegt
    mehr Menschen als
    alles andere auf der Welt“

    Ralph Waldo Emerson

  • „Ein wenig Süßes
    kann viel Bitteres
    verschwinden lassen“

    Francesco Petrarca

  • „Wehmut kann lächeln,
    Trauer kann es nicht“

    Friedrich Torberg

  • „Selbst die dunkelste Nacht
    ist nicht ohne Sterne“

    Meinhold Kraus

  • „Einsamkeit
    ist ein Gefängnis,
    das sich nur von innen öffnet“

    Annabelle

  • „Die Mitte der Nacht
    ist der Anfang des Tages“

    Demokrit

  • „Kein Übel ist so groß
    wie die Angst davor“

    Lucius Annaeus Seneca

  • „Was du am meisten liebst,
    erkennst du beim Verlust“

    aus Polen

  • „In einem Rolls Royce
    kann man genauso unglücklich sein
    wie in einem VW.
    Nur etwas bequemer“

    Janet Jackson

  • „Du siehst anders
    und viel besser mit Augen,
    die geweint haben“

    Phil Bosmans

  • „Die Angst vor der Schlacht
    ist schlimmer als
    die Schlacht selber“

    Sprüche der Ssoferim

  • „Nicht der Tod,
    sondern das Sterben
    beunruhigt mich“

    Michel de Montaigne

  • „Ohne Tränen
    hätte die Seele
    keinen Regenbogen“

    John Vance Cheney

  • „Wenn es Zeit ist,
    etwas aufzugeben,
    gib es auf“

    Mary Oliver

  • „Vergeude keine
    frischen Tränen
    für alten Kummer“

    aus Frankreich

  • „Glücklich ist,
    wer von sich sagen kann:
    Ich habe eine Träne getrocknet“

    Giuseppe Giusti

  • „Der Unverstandene ist es,
    der die Welt
    nicht versteht“

    Klaus Klages

  • „Ein Tag des Kummers
    ist länger als
    ein Tag der Freude“

    aus China

  • „Kein Anschluss
    unter diesem Kummer“

    Klaus Klages

  • „Wo viel Gefühl,
    da ist auch viel Leid“

    Leonardo da Vinci

  • „Wer nichts zu sagen
    hat, kann leicht ein
    guter Zuhörer sein“

    Klaus Klages

  • „Das Beste an
    einer Sackgasse: Sie
    zwingt zur Umkehr“

    Martin Held

  • „Nicht alles, was man
    kommen sieht, kommt“

    Klaus Klages

  • „Gib jedem Tag die
    Chance, der schönste deines
    Lebens zu werden“

    Mark Twain

  • „Alles ist halb so
    gut und halb so
    schlimm wie es sein
    könnte“

    John Steinbeck

  • „Die Liebe kommt leise,
    aber knallt mit der
    Tür, wenn sie geht“

    Standesamt Poppenbüttel

  • „Fehler sind Chancen,
    alles nochmal etwas
    klüger zu machen“

    Graffity

  • „Hoffen ist der schlechteste
    Ersatz fürs Tun“

    aus Sizilien

  • „Man muss an sich selbst
    glauben, das ist das Geheimnis“

    Charly Chaplin

  • „Es ist besser, sein
    Kreuz zu tragen als
    es zu schleppen“

    aus Andalusien

  • „Große Zeiten sind immer Zeiten,
    in denen alles schief geht“

    Theodor Fontane

  • „Kein Mensch kann sich
    ohne sein Einverständnis wohlfühlen“

    Mark Twain

  • „Wer dem Unglück ausweicht, wird
    auch dem Glück nicht begegnen“

    Andropopolus d.J.

  • „Das Weinen ist den
    Menschen angeboren - aber
    Lachen will gelernt sein“

    Peter Frankenfeld

  • „Ohne Tränen hätte die
    Seele keinen Regenbogen“

    John Vance Cheney

  • „Die kleinste Hoffnung
    ist besser als
    die schlimmste Befürchtung“

    Mark Twain

  • „Es ist leichter, draußen
    zu bleiben als auszusteigen“

    Mark Twain

  • „Hemmungen sind die falsche
    Form des Widerstandes“

    A.R. Penck

  • „Man muss das Unglück
    mit Händen und Füßen,
    nicht mit dem Maul
    angreifen“

    Pestalozzi

  • „Enttäuschungen sind das Normale -
    zieh den Beutel und bezahle“

    Gerhard Schumann

  • „Das Ärgerliche am Ärger:
    Man schadet sich,
    ohne anderen zu nützen“

    Kurt Tucholsky

  • „Nicht um alte Liebe trauern,
    froh auf neue Triebe lauern“

    Kuno Klaboschke

  • „Wenn es Zeit
    ist, etwas aufzugeben,
    gib es auf“

    Mary Oliver

  • „Ewiger Sonnenschein hinterlässt eine Wüste“

    aus Babylon

  • „Jede Stunde Ärger kostet
    sechzig Minuten Lebensfreude“

    Oskar-Maria Graf

  • „Kein Problem wird gelöst, wenn
    wir nur rumstehn und beten“

    Martin Luther King

  • „Jeder Schaden macht
    dich etwas klüger“

    aus China

  • „Ein Tag ohne Probleme
    ist ein langweiliger Tag“

    Peter Olson

  • „Vergeude keine frischen Tränen
    für alten Kummer“

    aus Frankreich

  • „Glücklich ist, wer von
    sich sagen kann: Ich
    habe eine Träne getrocknet“

    Giuseppe Giusti

  • „Es ist leichter, Probleme
    zu lösen als mit
    ihnen zu leben“

    Albert Einstein

  • „Erst am Ende unseres
    Weges stehen die Antworten“

    Laotse

  • „Wer zugibt, dass er
    feige ist, hat Mut“

    Fernandel

  • „Bleib ruhig -
    in hundert Jahren
    ist alles vorbei“

    Ralph Waldo Emerson

  • „Beim Ratgeben versuche deinem Freund
    zu helfen, nicht zu gefallen“

    Solon

  • „Man bewältigt ein
    Gebirge, aber stolpert
    über einen Stein“

  • „Probleme sind Gelegenheiten zu
    zeigen, was man kann“

    Duke Ellington

  • „Bitte nicht um eine
    leichte Bürde - bitte
    um einen starken Rücken“

    Theodore Roosevelt

  • „Leben heißt kämpfen“

    Seneca

  • „Wo kämen wir
    denn hin, wenn
    wir stehen blieben?“

    Wolfgang Neuss

  • „Der Schwache verzeiht nicht. Verzeihen
    ist eine Eigenschaft der Starken“

    Mahatma Gandhi

  • „Nicht die Last macht
    uns fertig, sondern wie
    wir sie tragen“

    Klaus Klages

  • „Man ist eigentlich nur
    durch Nachdenken unglücklich“

    Joubert

  • „Wer den Kopf
    hängen lässt, reizt
    zu weiteren Nackenschlägen“

    Gerhard Uhlenbruck

  • „Fang` den Tag von
    heute nicht mit den
    Scherben von gestern an“

    Phil Bosmans

  • „Kein Anschluss unter diesem Kummer“

    Klaus Klages

  • „Wenn man aus einer
    Niederlage etwas lernt, hat
    man nicht wirklich verloren“

    Anonymus

  • „Besser in Ehren
    versagen als durch
    Betrug erfolgreich sein“

    Sophokles

  • „Gib Ratschläge immer weiter
    - es ist das
    einzige, was man damit
    tun kann“

    Oscar Wilde

  • „Wo viel Gefühl, da
    ist auch viel Leid“

    Leonardo da Vinci

  • „Jedes Problem ist
    eine Chance -
    nur etwas verkleidet“

    Romain Rolland

  • „Besiegt ist nur, wer
    sich geschlagen gibt“

    aus Russland

  • „Das Leben ist einfach ein
    verdammtes Ding nach dem anderen“

    Elbert Hubbard

  • „Wer den Alltag meistert,
    ist ein Held“

    Fjodor M. Dostojewski

  • „Wer loslässt, hat
    beide Hände frei“

    Katharina Ley

  • „Die einfachste Art, einen
    Menschen zu ehren, ist
    ihm einfach zuzuhören“

    Michael Zöller

  • „Ob es ein Unglück
    war, weißt du erst
    fünf Jahre später“

    aus Frankreich

  • „Von einem guten Rat
    profitieren ist weiser als
    ihn zu geben“

    Michael Collins

  • „Wir müssen begreifen, dass
    wir nicht alles im
    Griff haben können“

    Klaus Klages

  • „Was die Welt vorantreibt,
    ist nicht die Liebe,
    sondern der Zweifel“

    Sir Peter Ustinov

  • „Angst machen ist leichter
    als Hoffnung geben“

    Mutter Theresa

  • „Der Klügere gibt nach
    - aber nicht auf“

    Sigmar Schollak

  • „Das Gesagte ist nicht
    immer das Gemeinte“

    Konstantin Klages

  • „Auch eine Enttäuschung bedeutet
    einen Schritt vorwärts“

    Max Planck

  • „Hoffe nie ohne Zweifel -
    und zweifle nie ohne Hoffnung“

    Lucius Annaeus Seneca

  • „Weinen bringt nichts in Ordnung“

    aus Burundi

  • „Die Hoffnung ist
    zur Hälfte Mut“

    Honoré de Balzac

  • „Nichts ist besser
    als gar nichts“

    Herbert Achternbusch

  • „Glück ist eine leichte Dame,
    die sich stark schminkt und
    nur von ferne schön ist“

    Johann Nepomuk Nestroy

  • „Man muss begreifen, dass
    man manchmal Taube und
    manchmal Denkmal ist“

    Richard Tauber

  • „Mitleid ist nicht so
    zärtlich wie Liebe“

    Vauvenargues

  • „Unsere Schwächen sollten uns ein
    Lächeln kosten, nicht den Humor“

    Oliver Tietze

  • „Ein schöner Tag wiegt
    einen schlechten Monat auf“

    aus der Toscana

  • „Wenn die Hoffnung
    aufwacht, legt sich
    die Verzweiflung schlafen“

    Weisheit aus Asien

  • „Wer Trost sucht,
    kann nicht trösten“

    Hans Kudzus

  • „Wenn alle deiner
    Meinung sind, kann
    sie nichts taugen“

    Klaus Klages

  • „Ein Problem zu lösen heißt,
    sich vom Problem zu lösen“

    Johann Wolfgang v. Goethe

  • „Versuche es erneut. Versage
    erneut. Aber versage besser“

    Samuel Becket

  • „Im Meer von Sorgen kann
    man untergehen oder schwimmen lernen“

    Kyrilla Spiecker

  • „Gott liebt die
    Schwachen, aber er
    hilft den Starken“

    Werner Mitsch

  • „ Auch in einer Träne
    kann sich die Sonne spiegeln“

    Maxi Böhm

  • „Wer nur zurückschaut, kann nicht
    sehen, was auf ihn zukommt“

    Konfuzius

  • „Man muss einen Fehler
    mit Anmut rügen und
    mit Würde bekennen“

    Friedrich v. Schiller

  • „Ohne Tränen hätte die
    Seele keinen Regenbogen“

    Blaise Pascal

  • „Wer zuversichtlich ist,
    dem wachsen Flügel“

    James Matthew Barrie

  • „Das meiste erledigt sich
    von selbst, wenn man
    ihm Zeit dazu lässt“

    Roda Roda

  • „Das Wichtigste im Gespräch
    ist das zu hören,
    was nicht gesagt wird“

    P.F. Duncker

  • „Wer nie gelitten hat, weiß
    auch nicht, wie man tröstet“

    Dag Hammarskjöld

  • „Hoffnung ist ein
    gutes Frühstück, aber
    ein schlechtes Abendbrot“

    Francis Bacon

  • „Wenn du an dir
    nicht Freude hast, die
    Welt wird dir nicht
    Freude machen“

    Paul v. Heyse

  • „Man sollte jeden Morgen etwas
    früher aufstehen als seine Sorgen“

    Klaus Klages

  • „Die Angst klopft an, das
    Vertrauen öffnet, niemand ist draußen“

    Weisheit aus China

  • „Die ungelösten Probleme halten
    unseren Geist lebendig“

    E.G. Kolbenheyer

  • „Du weißt nicht, wie
    schwer die Last ist,
    die du nicht trägst“

    aus Afrika

  • „Angst ist bei
    Gefahr das Gefährlichste“

    Heinrich Heine

  • „Ein planmäßiges Leben ist
    geplant und mäßig“

    Klaus Klages

  • „Die Kunst ist, einmal mehr
    aufzustehen, als man umgeworfen wird“

    Winston Churchill

  • „Verschwende keine Zeit damit,
    verschwendeter Zeit nachzutrauern“

    Elbert G. Hubbard

  • „Es ist nicht wichtig,
    gesiegt, sondern sich wacker
    geschlagen zu haben“

    Pierre Baron de Coubertin

  • „Wahre Worte schmeicheln nicht,
    schöne Worte überzeugen nicht“

    Laotse

  • „Du kannst den Wind
    nicht ändern, aber die
    Segel danach setzen“

    Aristoteles

  • „Wenn die Nacht am
    dunkelsten ist, ist das
    Morgengrauen nicht mehr fern“

    unbekannt

  • „Frage nicht nach dem
    Sinn des Lebens -
    gib ihm einen“

    unbekannt

  • „Zuerst ignorieren sie dich,
    dann lachen sie über
    dich, dann bekämpfen sie
    dich, und dann gewinnst
    du“

    Mahatma Gandhi

  • „Kein Leben, das
    sich lohnt, ist leicht“

    aus England

  • „Geduld ist ein Pflaster
    für alle Wunden“

    Miguel de Cervantes

  • „Unglück macht Menschen,
    Wohlstand macht Ungeheuer“

    Victor Hugo

  • „Man muss sein Leben
    aus dem Holz schnitzen,
    das man hat“

    Theodor Storm

  • „Es gibt nur eine Medizin
    gegen große Sorgen: kleine Freuden“

    Karl Heinrich Waggerl

  • „Die Freude trägt
    uns, das Leid
    müssen wir tragen“

    aus den Fliegenden Blättern

  • „Auf einfache Wege schickt
    man nur die Schwachen“

    Hermann Hesse

  • „Menschen, die keinen Fehler
    haben, sind völlig uninteressant“

    Zsa Zsa Gabor

  • „Klammere dich nicht ans Problem,
    wenn du die Lösung suchst“

    Michael Marie Jung

  • „Unsere Gegner sind Lehrer,
    die uns nichts kosten“

    Ferdinand Vicomte de Lesseps

  • „Eine Fürsprache ist nützlicher
    als zwei Fremdsprachen“

    Hanno Nühm

  • „Ein einziger Grundsatz wird
    dir Mut geben: Kein
    Übel währt ewig“

    Epikur von Samos

  • „Glücklich, wer mit den
    Verhältnissen bricht, ehe sie
    ihn gebrochen haben“

    Franz Liszt

  • „Wenn die anderen glauben,
    man sei am Ende,
    muss man erst richtig
    anfangen“

    Konrad Adenauer

  • „Alle Hoffnungen sind naiv -
    aber wir leben von ihnen“

    Primo Leri

  • „Über Vergangenes mache dir
    keine Sorgen, dem Kommenden
    wende dich zu“

    Laotse

  • „Nur ein Idiot kann
    immer glücklich sein“

    Sophia Loren

  • „Lerne loszulassen, das ist
    der Schlüssel zum Glück“

    Siddharta Gautama

  • „Angst haben wir alle.
    Der Unterschied liegt in
    der Frage: wovor?“

    Frank Thiess

  • „Nur die Sache ist
    verloren, die man aufgibt“

    Ernst von Feuchtersleben

  • „Männern und Straßenbahnen soll
    man nie nachlaufen, es
    kommen immer wieder neue“

    Eva Zeller

  • „Schließe keine Kompromisse,
    du bist alles,
    was du hast“

    Janis Joplin

  • „Wenn die Entscheidung
    getroffen ist, sind
    die Sorgen vorbei“

    Marcus Tullius Cicero

  • „Drei Dinge helfen, die
    Mühen des Lebens zu
    tragen: die Hoffnung, der
    Schlaf und das Lachen“

    Immanuel Kant

  • „Es ist leichter, für
    andere weise zu sein
    als für sich selbst“

    Francois La Rochefoucauld

  • „Die verborgene Quelle des Humors
    ist nicht Freude, sondern Kummer“

    Mark Twain

  • „Alle Fehler sind verzeihlicher
    als die Mittel, die
    man anwendet, um sie
    zu verbergen“

    ? ?

  • „Erst wenn dich keiner
    mehr fragt, wie es
    dir geht, geht es
    dir schlecht“

    Gräfin Fito

  • „Interessiere dich für dein
    Leben. Du bist der
    einzige, der daraus was
    machen kann“

    Else Pannek

  • „Ein Lob ist nur
    so viel wert wie
    der Mensch, der es
    ausspricht“

    Miguel de Cervantes

  • „Klage nicht. Ein Schaf,
    das blökt, verpasst ein
    Maul voll Heu“

    Sprichwort aus Oberschlesien

  • „Ein charmant eingestandener Irrtum
    ist ein errungener Sieg“

    Caroline Leigh Gascoigne

  • „Lieber von den Richtigen kritisiert
    als von den Falschen gelobt“

    Gerhard Kocher

  • „Es gibt keine Probleme,
    sondern nur neue Herausforderungen“

    unbekannt

  • „Unsere Weisheit kommt aus
    unserer Erfahrung. Unsere Erfahrung
    kommt aus unseren Dummheiten“

    Sacha Guitry

  • „Das Verständnis reicht oft
    weiter als der Verstand“

    Gräfin Fito

  • „Auch eine Enttäuschung, wenn
    sie nur gründlich und
    endgültig ist, bedeutet einen
    Schritt vorwärts“

    Max Planck

  • „Mut ist oft Mangel
    an Einsicht, während Feigheit
    nicht selten auf guten
    Informationen beruht“

    Peter Ustinov

  • „Trost gibt der Himmel, von
    dem Menschen erwartet man Beistand“

    Ludwig Börne

  • „Wir unterhalten die Menschen am
    besten, wenn wir ihnen zuhören“

    aus den Fliegenden Blättern

  • „Wer nicht zuweilen versagt, geht
    immer nur auf Nummer Sicher“

    frei nach Woody Allen

  • „Mut ist Widerstand und damit
    ein Sieg gegen die Angst“

    frei nach Mark Twain

  • „Die größten Menschen sind diejenigen,
    die anderen Hoffnung geben können“

    Sean Saures

  • „Wer die Zukunft als
    Gegenwind empfindet, geht in
    die falsche Richtung“

    Martin Held